Nach dem eher katastrophalen Börsengang Facebooks geht es für Mark Zuckerberg aktuell vor allem darum, wieder Vertrauen zu schaffen zwischen Aktienbesitzern/Investoren und dem größten sozialen Netzwerk der Welt. Facebook muss weiterhin beweisen, dass es genügend Möglichkeiten bietet, Kapital aus den über 900 Millionen Usern zu schlagen, die regelmäßig die Website besuchen. Trotz eigenem Appstore und der sich großer Beliebtheit erfreuenden Social Games, bleibt dabei immer noch die Werbung die mit Abstand größte Einnahmequelle für Facebook. Mit der so genannten Logout Experience, welche erstmals im vergangenen Februar vorgestellt wurde, bietet das soziale Netzwerk nun eine neue Form der Produktplatzierung für Firmen an. Große Unternehmen, die eng mit Facebook zusammen arbeiten und die Möglichkeiten des Premium Advertising Systems auf Facebook nutzen, können nun gezielt User “abfangen”, die eigentlich gerade dabei waren, das soziale Netzwerk zu verlassen.

 

Das Premium Advertising Paket wird zukünftig durch die neue Logout Experience ergänzt

Bleib doch noch kurz und schau ein Video!

Loggt sich ein Facebook Nutzer aus, landete er bisher stets auf der handelsüblichen Startseite, auf der es sich anzumelden oder zu registrieren gilt. Die Logout Experience bietet Firmen nun die Möglichkeit ihre Marketingkampagne (neben den klassischen Werbeplätzen im Newsfeed, am rechten Bildrand sowie auf der mobilen Seite) auf eben jene Logout Page auszuweiten. Laut Facebook Studio loggen sich täglich immerhin alleine 36 Millionen Amerikaner aus dem Netzwerk aus. Und genau diese Nutzer können per Logout Experience nun noch einmal direkt angesprochen werden.

Im Zentrum der Logout Experience steht die Möglichkeit ein Video einzubetten, welches aktuell auf der jeweiligen Firmenseite präsent ist. Außerdem können natürlich Fotos, Angebote und Links eingebunden werden, welche sowohl auf Facebookseite sowie eine externe Website verweisen können. Likes und Kommentare zum verknüpften Post auf der Firmenseite werden ebenfalls angezeigt. Nutzer sehen die Werbeanzeige dabei unabhängig davon, ob sie bereits Fan der jeweiligen Marke auf Facebook sind oder nicht.

Erste Logout Experiences auch in Deutschland

Wie allfacebook.de berichtet, ist es, neben dem Konsumgüter-Unternehmen Procter & Gamble, besonders der Fast Food Gigant McDonald’s, der als einer der ersten versucht, den neuen Werbeplatz effizient zu nutzen. In einer kürzlich geschalteten Logout Experience machte die Fast Food Kette potenzielle Kunden darauf aufmerksam, dass nun der allseits beliebte Bubble Tea auch im McDonald’s Sortiment zu finden ist.

Aktuell scheint die Logout Experience nicht einzeln buchbar zu sein, sondern kann lediglich als Teil eines Premium Werbepakets gebucht werden. Glaubt man einem Bericht von thenextweb.com dürfte die Logout Experience ohnehin hauptsächlich für sehr große Unternehmen interessant sein. Angeblich zahlte nämlich Samsung stolze 700 000$, dafür dass ihr neues Mobiltelefon auf der (amerikanischen) Logout Page beworben wurde. Dabei war der Zeitraum auf lediglich einen Tag beschränkt.

Seht Ihr die Logout Experience als sinnvolle Erweiterung des Premium Advertising Pakets?

Quellen:

http://www.insidefacebook.com/2012/02/29/facebook-monetizes-users-logging-out-with-logout-experience-premium-ad-placement/

http://allfacebook.de/ads/facebook-ads-erste-log-out-experience-in-deutschland-von-mcdonald%C2%B4s

http://www.facebook-studio.com/news/item/logout-page-offers-high-impact-for-brands-on-facebook

http://www.facebook.com/business/fmc/guides/premium (Infografik)

www.facebook.com (Screenshots)

Über den Autor:

Thomas Zimmer ist 28 Jahre alt und lebt in Berlin. Seit dem Abschluss seines Studiums im Fach Filmwissenschaft an der FU Berlin schlägt er sich als Filmkritiker und Blogger durch das Web 2.0.